Über Uns

IMG_0400

 

Hallo  Leute,

wie auch immer ihr auf diese Seite gelangt seid, seid ihr nun auf dem Blog zu unserem Jahr in Kenia angekommen.

Wer sind wir?

Wir, das sind Julius Altenburger und Nikolas Fischer, beide 18 Jahre alt und wir haben gerade unser Abitur hinter uns und werden ab September als Freiwillige im „weltwärts“-Programm ein Jahr in Kenia arbeiten. Wir kommen aus dem schönen Recklinghausen am nördlichsten Ende des Ruhrgebiets und lernen so mal etwas ganz anderes kennen als Bochum-Wattenscheid oder so. 😉

Was ist weltwärts?

Das Programm „weltwärts“ ist ein vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ins Leben gerufene Programm, welches es Leuten möglich macht sich über bestimmte Trägerorganisationen in Entwicklungsländern zu engagieren. Der Staat fördert so finanziell die Projekte und die Freiwilligen. Mehr Info dazu gibt es unter: http://www.weltwaerts.de/

Unsere Organisation:

Die Organisation mit deren Hilfe wir das Jahr bestreiten werden ist die Organisation „fsd Köln“, die als Träger der Frewilligendienste für das Bistum Köln arbeitet. Neben 8 Freunden die auf 4 Standorte in Kenia verteilt entsandt werden, gibt es noch 2 Frewillige in Peru und jeweils 1 Person in Südafrika, Chile und Brasilien. Zu finden unter: http://verbaende.erzbistum-koeln.de/fsd-koeln/weltwaerts/informationen/

Unser Projektort:

Der Ort, in den wir kommen werden, heißt Lwak (wird „Luak“ ausgesprochen) und liegt etwa eine Autostunde westlich von Kisumu, der drittgrößten Stadt Kenias. Unsere Aufgaben stehen noch nicht fest, aber es gibt verschiedene Einrichtungen, in denen wir die Möglichkeit haben werden  uns zu engagieren:

  • ein Kindergarten
  • zwei Primary und eine Secondary School
  • ein Krankenhaus
  • eine HIV-Station
  • ein Homecraft College (Berufsbildungszentrum)

Wo Lwak nun liegt könnt ihr aber auch auf der Karte auf der rechten Seite des Blogs hier sehen.